Mauritius, Seychellen & Madagaskar 3
mit travel.liebe

Impression von AIDAblu
14 Nächte

AIDAblu

Reisebeginn: Dienstag, 17.12.2019
Reiseende: Dienstag, 31.12.2019

Zielgebiet: Indischer Ozean

Diese 14-tägige AIDA Kreuzfahrt bringt Sie zu traumhaften Hafenstädten im Indischen Ozean und beginnt auf Mahé. Die Innenstadt von Antsiranana bietet zahlreiche Shoppingmöglichkeiten, während man im nahegelegenen Nationalpark „Montagne d’Ambre“ noch die unberührte Natur der Insel entdecken kann. Über Nosy Be bringt Sie das Schiff nach Port Louis, wo Sie zwei Nächte Aufenthalt haben. Genügend Zeit also, um die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt von Mauritius zu erkunden. Nach einem weiteren Overnight-Stopp in Le Port gelangen Sie zurück nach Mahé, wo Ihr Schiff ebenfalls über Nacht bleibt. Vor dem Ende der Reise haben Sie also noch die Möglichkeit, die wunderschöne Landschaft der Insel, die durch paradiesische Sandstrände und imposante Granitfelsen geprägt ist, auf einer Wanderung zu genießen.

Impressionen von Bord

 
Wenn es regnet halte ausschau nach dem Regenbogen. Das letzte Auslaufen der Reise zeigte sich von seiner schönsten Seite.
Le Port, La Réunion
 
Die Christbäume dürfen an Bord natürlich nicht fehlen... Egal wo...
Indischer Ozean
 
AIDAblu liegt im Hafen vor Nosy-Be. Im Laufe des Tages drehte die Blu sich zig mal um die eigene Achse. Im Vordergrund seht ihr die Boote, die die Touristen zu verschiedenen Spots bringen.
Nosy-Be
 
Weihnachten im Paradies an Bord von AIDAblu. Mit einer fantastischen Weihnachtsgala, der besten Show die ich bisher auf AIDA gesehen habe.
Port Louis
 
Jetzt auf dem Pooldeck mit einem blonden Engel? Da wäre ich driekt dabei, du auch?
Indischer Ozean
 
irgendwo auf dem indischen Ozean zwischen La Réunion und den Seychellen
Indischer Ozean
Impression von Mahé
1. Sehnsuchtsort

Mahé

Länderflagge von Mahé

Mahé ist die größte Insel der Seychellen, die im Indischen Ozean liegen. Ihre Hauptstadt ist Victoria, die ursprünglich als Sitz der britischen Kolonialregierung gegründet wurde. In der Innenstadt kann man beispielsweise dem Botanischen Garten einen Besuch abstatten, der auf über 10.000 Quadratmetern fast alle auf den Seychellen ansässigen Pflanzenarten zeigt. Im Naturkundemuseum können Touristen etwas über die Geschichte, Geografie, Menschen und Tiere der Seychellen erfahren.

 
Auf dem Rückflug hatte ich diese wunderschöne Aussicht auf den Nationalpark Sainte-Anne.
 
Zum verweilen läd dieser wunderschöne Strand ein. Nach einem halbstündigen Fußmarsch konnte man Granitfelsen am Strand begutachten; diese schauten wir uns nicht ein, da wir lieber das Meer genoßen.
Beau Vallon Beach
 
Der letzte morgen begrüßte und mit diesem traumhaften Sonnenaufgang.
 
Auf dem Weg zum Strand konnte ich diesen tolle Hindutempel ablichten.
 
Wenn die Liebe zum Reisen unter die Haut geht und für ewig ist.

Impression von Antsiran̈ana
2. Sehnsuchtsort

Antsiran̈ana

Länderflagge von Antsiran̈ana

Wer eine typisch madagassische Stadt erleben möchte, ist in Antsiranana fehl am Platz. Die Stadt am nördlichen Ende Madagaskars unterscheidet sich deutlich von den anderen des Inselstaates. Das Stadtbild zeichnet sich nämlich durch große Steinhäuser und breite Straßen der Kolonialzeit aus, wie sie an keinem anderen Ort auf der Insel noch erhalten sind. Aufgrund ihrer zahlreichen Shoppingmöglichkeiten, wie beispielsweise in der Rue Colbert, und verschiedener Restaurants mit besonderer Kulinarik ist Antsiranana ein beliebtes Reiseziel und wird von den meisten Kreuzfahrtschiffen in der Region angelaufen.

 
Einfach mal abtauchen in einem der wunderschönen Meere der Welt...
Smaragdmeer
 
Kennt ihr die Baobabbäume? Diese wachsen nur auf Madagaskar, ich durfte die kleine Variante davon begutachten, doch irgendwann möchte ich mal in den Süden um die riesigen Affenbrotbäume zu sehen.
 
Auf dem Rückweg von der kleinen unbewohnten Insel im Smaragdmeer, konnte ich diese wunderschönen Felsen bewundern... Einfach atemenberaubend.
Smaragdmeer
 
Das hier ist der Zuckerhut von Madagaskar, diesen kann man auf dem weg von Antsirannana nach Ramena bestaunen. Also nocht Brasilien, Madagaskar hat seinen eigenen Zuckerhut.

Impression von Nosy Be
3. Sehnsuchtsort

Nosy Be

Länderflagge von Nosy Be

Die Insel Nosy Be liegt etwa 10 Kilometer vor der Nordwestküste Madagaskars im Indischen Ozean. Ihr Name bedeutet "große Insel" und sie ist vulkanischen Ursprungs. Zuckerrohrfelder und Gewürzplantagen, beispielsweise für Vanille und Zimt, prägen das Landschaftsbild. Im Südosten der Insel liegt das Naturreservat Lokobe, in dem Chamäleons, Geckos und Frösche leben. Madagassische Lemuren, Reptilien und Vögel können im Lemuria Land beobachtet werden.

 
Kurzer Stopp auf der Lemureninsel. Wir haben den landestypischen Tieren einen Besuch abgestattet. Dieser hier hatte keine Lust auf ein Foto..
 
Einer meiner absoluten Traumstrände. Hier lässt es sich aushalten und das Leben genießen.
Nosy Iranja
 
Eine traumhafte Insel. Die Nord- und die Südinsel sind durch eine Sandbank verbunden, bei Ebbe kann man diese Problemlos überqueren.

Impression von Port Louis
4. Sehnsuchtsort

Port Louis

Länderflagge von Port Louis

Im Indischen Ozean an der Nordwestküste des Inselstaates Mauritius liegt die Hauptstadt Port Louis. Durch Berge im Hinterland wird sie vor den Passatwinden geschützt. In Richtung der Küste befinden sich mehrere kleine Hügel, von denen aus man einen ebenso guten Panoramablick über die Stadt bekommt, wie von der Zitadelle "Fort Adélaide". Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Minakshi-Tempel und das Naturkundemuseum. Im "Blue Penny Museum" können Touristen und vor allem Briefmarkensammler unter anderem eines der vier ungestempelten Exemplare der Blauen Mauritius bestaunen.

 
Ein Naturphänomen das zum verweilen einläd. Könnt ihr die 7 verschiedenen Farben erkennen?
Seven coloured earth
 
Im Meer baden, sich treiben lassen und auf den Berg Le Morne
Flic en Flac Beach
 
Diese wunderschönen Schirme hängen in der Stadt. Sie zaubern eine schöne Atmosphäre.
Port Louis Waterfvront

Impression von Le Port
5. Sehnsuchtsort

Le Port

Länderflagge von Le Port

Le Port beheimatet den Überseehafen der französischen Insel La Réunion. Die Vulkaninsel ist bekannt für scheinbar unendlich weiße Sandstrände, zahlreiche Zuckerrohr- und Vanilleplantagen sowie für beeindruckende Landschaften mit tiefen Schluchten, spitzen Felsformationen und grünen Tälern. Als besonderes Erlebnis gilt eine Tour zum "Piton de la Fournaise", einer der aktivsten Vulkane der Erde.

 
Die unberührte Landschaft von La Reunion ist wirklich ein Traum. Rechts in der Mitte seht ihr die versteinerte Lava, die La Reunion und einige Meter vergrößert hat.
Route des Laves
 
Das brechen der Wellen an der Küste war wirklich faszinierend, ich hätte ewig dort stehen können und zuschauen können...
Cap Mechant
 
Nach einer kurvenreichen Auffahrt mit dem Mietwagen, erreichten wir den Berggipfel des Piton Maïdo und hatten einen traumhaften Blick auf den Talkessel von Mafate.
Piton Maïdo

Rauszoomen