Ostsee Rundreise

Impression von AIDAcara
14 Nächte

AIDAcara

Reisebeginn: Sonntag, 24.05.2020
Reiseende: Sonntag, 07.06.2020

Zielgebiet: Ostsee

Diese Kreuzfahrt bringt dich zu den schönsten Plätzen der Ostsee. Ausgehend von Kiel ist der erste Hafen Stockholm. Die Hauptstadt am Wasser bietet Museen, alte Gässchen und durchgehendes Sommergefühl! Über Mariehamn geht es weiter nach St. Petersburg. Die beeindruckende Peter-und-Paul-Festung wartet hier ebenso auf dich wie das legendäre Bernsteinzimmer. Über Tallinn kommst du nach Riga. Die lettische Hauptstadt an der Mündung der Daugava hat eine herrliche Altstadt zu bieten. Der Aufstieg in der Petrikirche wird durch den weiten Blick über die Stadt belohnt. Nach Gdingen folgt Kopenhagen mit seinen zahlreichen Schlössern und Museen. Das Hafenviertel Nyhavn lädt zum Bummeln und Entspannen ein. Endpunkt der Reise ist Kiel.

Impressionen von Bord

 
Man kann sich an Sonnenuntergängen auf dem Meer nie satt sehen.
 
Wir hatten eine Bustour gebucht. Bei der Ankunft am Sete Cidades lag der See noch unter Nebelschwaden. Toller Anblick, die Sonne bahnte sich ihren Weg.
Ponta Delgada
 
Beim Auslaufen aus St. Petersburg lag neben uns die schöne AIDAcara.
 
AIDA Cara auf Reede vor Visby während der großen Ostseereise im Oktober 2015
Visby
 
Der fantastische Ausblick beim Anlaufen der wunderschönen Azoren.
Kurz vor den Azoren
Impression von Kiel
1. Sehnsuchtsort

Kiel

Länderflagge von Kiel

Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein und zudem die nördlichste Großstadt Deutschlands. Eine vielseitige Kulturszene, zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie stadtnahe Strände stellen hier eine ideale Mischung für Besucher dar. Das maritime Flair Kiels lässt sich besonders gut bei einem Spaziergang entlang der Uferpromenade mit Blick auf den Hafen genießen. Alternativ bietet es sich auch an, eine Hafenrundfahrt zu unternehmen.

 
Blick in die Kieler Förde, in der Ferne warten Oslo, Göteborg, Kopenhagen, Helsinki...
Kiel
 
Vor der Kreuzfahrt einfach noch einmal ein bisschen Strandluft schnuppern...
Kiel
 
... es gibt zwei blaue Linien! Und beide führen woanders hin. Nämlich zum Ostsee und Schwedenkai. Dank der Markierungen ist der Weg, ausgehend vom Bahnhof, ganz einfach zu finden.
 
Direkt neben dem Ostseekai befindet sich das Schifffahrtsmuseum mit der Museumsbrücke.
Kiel
 
Das Kieler Rathaus mit Opernhaus und „Kleiner Kiel“ zum Verweilen.
Kiel
 
Hier am Ostseekai geht‘s hoffentlich bald wieder los ....
Kiel

Impression von Stockholm
2. Sehnsuchtsort

Stockholm

Länderflagge von Stockholm

Schwedens Hauptstadt Stockholm ist die größte Stadt Skandinaviens und umfasst 14 Inseln eines großen Archipels in der Ostsee, die durch mehr als 50 Brücken verbunden sind. Die Innenstadt weist unzählige Alleen und historische Plätze auf. Die Altstadt im Stadtteil Gamla stan vermittelt heute noch eine Atmosphäre des 13. Jahrhunderts und zieht die meisten Besucher an. Diese können durch die mittelalterlichen Gassen flanieren - die schmalste darunter ist die nur 90 Zentimeter breite Mårten Trotzig Gränd. Nicht weit entfernt von Gamla stan befinden sich Sehenswürdigkeiten wie die Sankt Nikolai kyrka, das königliche Schloss und auch das Nobel-Museum.

 
Am großen Marktplatz in Gamla Stan, der Altstadt von Stockholm
Stockholm
 
Schweden 🇸🇪 Urlaub bei Onkel Wolf am Dunker See in der Nähe von Malmköping
 
Die Wachablösung vor dem königlichen Schloss in Stockholm findet täglich gegen 12 Uhr statt - ein Spektakel, das man gesehen haben muss.
 
....braucht es mehr zum Glücklichsein? Ein traumhauftes Plätzchen mitten im Stockholmer Schärengarten.
 
Die Fläche von Schwedens Hauptstadt besteht zu 30% aus Wasser. 53 Brücken verbinden die 14 Inseln, über die sich Stockholm erstreckt. Kein Wunder, dass die Stadt als Venedig des Nordens bezeichnet wird.
 
Die königliche Garden bei der Wachablösung vor dem Stockholmer Schloss. Auch Salutschüsse werden bei der traditionellen Touristenattraktion abgegeben.
 
Bummel durch Gamla Stan, der Altstadt von Stockholm mit ihren kleinen, verwinkelten Gässchen. Der zentrale Punkt ist der Stortorget. Die bunte Häuserfassade ist ein beliebtes Postkartenmotiv.
 
So kann der Tag beginnen...mit einem leckeren Kaffee aus unserer Segafredo Maschine auf der Kabine und dem traumhaften Blick auf die kleinen Inseln im Stockholmer Schärengarten.
 
Das Stadshuset auf der Insel Kungsholmen - Rathaus und Wahrzeichen von Stockholm. Hier findet jedes Jahr am 10. Dezember auch das Bankett für die neuen Nobelpreisträger statt.
 
Der öffentliche Freiluftaufzug "Katarinahissen" auf Södermalm gehört hoffentlich bald wieder zu den besten Aussichtspunkten Stockholms: Der 38 Meter hohe Aufzug soll bis 2022 wieder öffnen.
 
Die Saluhall (Stadtteil Östermalm) ist ein Markt der Köstlichkeiten!
 
Ausflug von Stockholm auf die Schären-Inseln. Traumhafte Natur mit traditionellen rot-weißen Schwedenhäusern direkt vor der Großstadt.
Stockholm

Impression von Mariehamn
3. Sehnsuchtsort

Mariehamn

Länderflagge von Mariehamn

Mariehamn ist die einzige Stadt der Årlandinseln und somit auch die Hauptstadt der autonomen finnischen Region Åland. Die Inseln befinden sich südwestlich des finnischen Festlands. Trotz der Nähe zu Finnland wird in Mariehamn schwedisch gesprochen. Den Mittelpunkt der Stadt bildet der Marktplatz mit einem Glockenturm und einem Musikpavillon. In der direkten Umgebung befindet sich außerdem das mit Marmor verkleidete Parlamentsgebäude der Ålandinseln.

Keine Einträge gefunden.

Impression von St. Petersburg
4. Sehnsuchtsort

St. Petersburg

Länderflagge von St. Petersburg

Mit rund fünf Millionen Einwohnern ist St. Petersburg die zweitgrößte Stadt Russlands und nach Moskau die viertgrößte Europas. Die Hafenstadt ist ein europaweit wichtiges Kulturzentrum und beheimatet den wichtigsten russischen Ostseehafen. Ihre historische Innenstadt ist mit etwa 2.300 Palästen, Prunkbauten und Schlössern Weltkulturerbe der UNESCO. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg gehören das Schloss Peterhof mit 176 Fontänen, das Kunstmuseum Eremitage an der Newa sowie die ehemalige Peter-und-Paul-Festung.

 
Der Jussopow Palast zählt zu den luxuriösen Museen der Stadt. Neben zahlreichen Sälen und Zimmern findet man ein Theater sowie eine wunderschöne Gartenanlage. Zudem wurde hier Rasputin 1916 ermordet.
 
Ostseetour mit AIDA Bella im Oktober 2018 mit Besuch des Katharinenpalast in St. Petersburg
 
Rechts auf dem Bild ist Rasputin zu sehen, welcher im Jahre 1916 hier ermordet wurde.
 
Der Jussopow Palast zählt zu den luxuriösen Museen der Stadt. Neben zahlreichen Sälen und Zimmern findet man ein Theater sowie eine wunderschöne Gartenanlage. Zudem wurde hier Rasputin 1916 ermordet.
 
Diese Tafel stellt eine Ahnentafel der früheren Besitzer des Jussopow Palastes dar. Neben dieser findet man in einem langen Flur sämtliche Familienportraits.
 
Jede Menge Kamine und Spiegel findet man in dem ältesten Palast St. Petersburg wieder.
 
Der Jussopow Palast zählt zu den luxuriösen Museen der Stadt. Neben zahlreichen Sälen und Zimmern findet man ein Theater sowie eine wunderschöne Gartenanlage. Zudem wurde hier Rasputin 1916 ermordet.
 
Der Kamin im blauen Zimmer zählt zu den prunkvollsten im ganzen Palast mit zig Räumen.
 
Per Boot durch die Gewässer St. Petersburg. Fast fühlt man sich wie in Venedig.
 
Per Boot durch die Gewässer St. Petersburg. Fast fühlt man sich wie in Venedig.
 
Die Auferstehungskirche in St. Petersburg ist vielen auch als Blutskirche ein Begriff. Sie ist eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt.
 
Überall in St. Petersburg ist der Nationalstolz, z.B. in Form von russischen Fahnen sehr präsent.

Impression von Tallinn
5. Sehnsuchtsort

Tallinn

Länderflagge von Tallinn

Die Hauptstadt Estlands, Tallinn, liegt an der Ostsee und ist das kulturelle Zentrum des Landes. Die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Bauten und Wehranlagen gilt als touristische "Perle des Baltikums". Von ursprünglich 40 Türmen der Stadtmauer stehen heute noch 26, von denen einige bestiegen werden können. Bei einem Spaziergang durch Tallinn kann man in kürzester Zeit viele Highlights erleben. Dazu zählt der Besuch der Alexander Newski Kathedrale sowie die Bersichtigung der Domberg-Festung.

 
Die Kathedrale sollte man in Tallin auf keinen Fall verpassen. Sehr beeindruckend.
 
Durch dieses Tor gelangt man in Tallinn von der Neu- in die Altstadt.
 
Durch die Altstadt von Tallinn kann man wunderbar flanmieren - an jeder Ecke laden zudem kleine Cafes zum Verweilen ein.
 
Nach dem anstrengendem Aufstieg in der Olaikirche wird man mit der tollen Aussicht belohnt. Man sieht sogar die Schiffe. AIDAcara wird jedoch von ihrer Schwester AIDAmar verdeckt.
 
Auf dem Domberg in Tallinn kam man dieses wunderschöne Bauwerk besichtigen. Es verzaubert von Innen wie von Außen.
 
Tallin ist eine schöne Stadt, die man vom Hafen gut zu Fuß erreichen und erkunden kann. Wir haben uns einfach durch die Straßen treiben lassen
 
Die Tallinner Altstadt wurde zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes hinzugefügt. Kulturell hat die Stadt daher eine Menge zu bieten. Ob Museen, Theater oder sonstige Veranstaltungen.
 
Tallinn lässt sich super schön zu Fuß entdecken und hat eine herrliche Altstadt.
 
die Hauptstadt Estlands mit ihrer wunderschönen Altstadt ist immer wieder einen Besuch wert
Hafen in Tallinn
 
Ein schöner Torbogen inmitten der Hauptstadt Estland. TALLIN
 
Der Aufstieg zur Aussichtsplattform auf der Olaikirche ist anstrengend, lohnt sich aber auf jeden Fall.
 
Wanderung durch die wunderschöne Altstadt von Tallinn. Unterwegs mit AIDA Bella in der Ostsee in Oktober 2018

Impression von Riga
6. Sehnsuchtsort

Riga

Länderflagge von Riga

Riga ist die Hauptstadt und auch das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum Lettlands. Mit seinen mehr als 700.000 Einwohnern ist sie zudem die größte Stadt im ganzen Baltikum. Besonders die Altstadt ist sehr gut erhalten: 1997 wurde sie dank der charakteristischen Jugendstilbauten und der Holzarchitektur zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Der Marktplatz mit dem angrenzenden Rathaus und dem Schwarzhäupterhaus im gotischen Stil bilden das Zentrum von Riga.

 
Die 625m lange Schrägseilbrücke in Riga wurde während der Sowjetzeit am 17. Juli 1981 eröffnet und überspannt den nördlichen Teil der Düna.
Riga
 
Nur 20 Minuten von Riga entfernt liegt Jurmala, eine Sammlung von ehemaligen Fischerorten direkt am Meer. Wer vormittags kommt, hat den Strand (fast) ganz für sich allein!
Majori, Jurmala
 
Der große Saal des Schwarzhäupterhauses ist herrlich dekoriert worden.
Riga
 
Im Schwarzhäupterhaus werden Gegenstände aus der Zeit der Händler-Gilde ausgestellt, so wie dieser silberne Birkenzweig.
Riga
 
Das "Rozengrāls" ist ein tolles kleines Lokal, das mittelalterliches Essen und Flair bietet. Auch bekannt als Vinarium civitatis rigensis, der "Weinkrug der Stadt Riga". Unbedingt hingehen!
Riga
 
Die einstige Burg des Schwertbrüderordens aus dem 13. Jh. dient heute als Kulisse eines Opernmusik-Festivals.
Sigulda
 
Couchsurfing-Highlight: Mit unserem Gastgeber sind wir auf das Dach eines leerstehenden Hotels in der Nähe von Riga gestiegen und haben den Sonnenuntergang über der Ostsee geschaut.
 
Das Freiheitsdenkmal der Lettischen Hauptstadt Riga.
Riga
 
In Lettland spielen Traditionen eine große Rolle, auch Trachten werden immer noch getragen.
Riga
 
Krisjanis Barons, der "Vater der Dainas", sammelte im 19. Jh. diese lettischen Volkslieder, die bis dahin nur mündlich weitergegeben wurden. Im Wöhrmannschen Park (lett. Vermanes) steht sein Denkmal.
Riga
 
Birken im Nachmittagslicht in Majori nach einem schönen Tag am Meer.
Majori, Jurmala
 
Diese bekannten Musiker sind ein Geschenk der Partnerstadt Bremen.

Impression von Klaipėda
7. Sehnsuchtsort

Klaipėda

Länderflagge von Klaipėda

Im Westen von Litauen an der Ostseeküste liegt Klaipėda. Die Hafenstadt ist eines der höchstentwickelten Industriezentren des Baltikums. Sowohl das historische Zentrum als auch der Hafenbezirk mit den Resten des alten Schlosses sind gern besuchte Orte. Zu weiteren Sehenswürdigkeiten zählt der Nationalpark Nehrung, das litauische Meeresmuseum und der Park "Dino parkas Radailiai". Beim Shopping in der Stadt kann man landestypische Souvenirs, wie beispielsweise Bernsteine, erwerben.

 
Kleipeda bildet den Eingang zur Kurischen Nehrung, eine Halbinsel, die im Norden zu Litauen und im Südenzu Russland gehört. Hier befindet sich auch das Ferienhaus von Thomas Mann.
Kleipeda
 
in Klaipeda ist die Kunst allgegenwärtig ... den schönen Ort würde ich gerne noch einmal bei Sonnenschein besuchen.
Klaipeda

Impression von Gdingen
8. Sehnsuchtsort

Gdingen

Länderflagge von Gdingen

Danzig und Gdingen, etwa 20 Kilometer voneinander entfernt, sind zwei Städte an der Danziger Bucht der Ostseeküste Polens und bilden gemeinsam mit Zoppot die Wirtschaftsregion Dreistadt. In Danzig befindet sich der wichtigste und größte Seehafen des Landes, der Hafen von Gdingen spielte vor allem im Zweiten Weltkrieg als Stützpunkt der deutschen Kriegsmarine eine bedeutende Rolle. In Danzig gibt es zahlreiche Museen, Denkmäler, Kirchen und Parks, aber auch fünf eigene Strände, die mit dem ÖPNV erreichbar sind.

 
Neben Danzig ist auch Sopot eine nicht weit entfernte Stadt mit eigenem Charme vom Liegeplatz in Gdingen.
Sopot
 
Danzig hat nicht nur eine wunderschöne Altstadt, sondern auch tolle Strände. Wer die Stadt in Richtung des Seebades Sopot verlässt, kann spazieren und flanieren, so weit die Füße tragen.
 
Danzig hat eine wunderschöne Altstadt. Wer sie sucht, kann sich am Rechtstädtischen Rathaus orientieren; Das Gebäude liegt am Ende der Langgasse und sein Turm ist 81 Meter hoch.
 
Die 402 Stufen bis zur Turmspitze der Marienkirche in Danzig zu erklimmen ist zwar anstrengend, lohnt sich aber: Von oben genießt man einen Panoramablick über die ganze Stadt.
 
Rundgang durch die Altstadt von Danzig . Sehr imposant . Ostsee Tour mit AIDA im Jahre 2018
Danzig
 
Ein Ausflug, der sich lohnt: zur Marienburg (Backsteingotik) in der gleichnamigen Stadt
Marienburg

Rauszoomen