Südeuropa

1568 Einträge - zeige 101 - 200
« 1 2 3 4 5 ... »
Reihenfolge
Hot
 
Das Castello Svevo, die Burganlage von Bari, ist heute noch begehbar. In der Burg finden immer wieder Ausstellungen statt. Aber auch von außen kann man sich die Anlage gut anschauen.
Hot
 
Man merkt das die Menschen in Bari sehr gläubig sind. Das sieht man auch an deren Häusern. Viele Häuser haben an der Front einen Altar. Besonders der Hl. Nikolaus wird dadurch sehr verehrt.
Hot
 
Bari ist bekannt wegen des Hl. Nikolauses. Hier hat ein Bewohner von Bari neben seinem Haus eine kleine Stadt nachgebaut. Wir haben dies zufällig entdeckt, als wir durch die Gassen von Bari liefen.
 
In der Markthalle von Funchal (Mercado dos Lavradores) kann man Einheimischen Madeirern begegnen und mit Ihnen zusammen auf dem Markt einkaufen. Sehr hektisch aber super interessant!
 
Mit dieser Aussicht macht Essen richtig Spaß. In unserem Hotel: Pestana Royal Premium, auf Madeira, gab es viele solcher Plätze und man hatte jeden Tag eine wunderschöne Aussicht.
 
Wenn ich was empfehlen kann für Madeira, dann sind es Wasserschuhe. Durch den Steinstrand ist es nicht ganz einfach ins Wasser zu kommen. Dann steht einem erfrischenden Bad im Meer nichts mehr im Weg! ;-)
Hot
 
Dieser Platz war ganz in der Nähe von unserem Hotel. Am liebsten saß ich dort auf einem der Steine und schaute aufs Meer! Das blaue Meer, die Sonne & der schwarze steinige Strand. Einfach Urlaub!
Hot
 
Zu den spektakulärsten Landungen gehört der Landeanflug auf Madeira. Die Landebahn ist auf Stelzen im Meer gebaut und der Pilot hat nur einen Versuch zu landen, da Durchstarten nicht möglich ist.
Hot
 
Ganz typisch für Madeira: Schwarze Klippen. Das schwarze Gestein findet man überall. Eine schmale Treppe führt hinauf und wenn man oben angekommen ist, hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Meer.
 
Unser Hotel lag in Mitten von anderen Hotels. Der Strand war trotz allem nicht überfüllt. In Madeira sind Badestrände sehr selten. Wir waren sehr froh direkt vom Hotel aus zum Strand zu gelangen.
Hotelanlagen
Hot
 
Natürlich stand auf unserem Urlaubsplan auch jede Menge Entspannung auf dem Programm. Und dies ging hier sehr gut! Ab zum Pool!
Hot
 
Eine typische Frucht die man auf dem Markt einkaufen kann ist die Banananas! Sie schmeckt nach Banane und Ananas und ist in Madeira sehr beliebt!
Hot
 
Zuvor im TV in einem älteren Bericht gesehen und nun vor Ort war er tatsächlich auch da....
Lagos
Hot
 
Schöne keine Orte an der Atlantikküste in der Nähe von Faro mit netten kleinen Läden und Bars
Faro
Hot
 
Die rauhe Atlantikküste Portugals in der Nähe von Logos. Sollte man undegingt mit dem Mietwagen bereisen, wenn man in der Nähe ist...
Lagos
Hot
 
Geniealer Ort für eine Lounge mit collen Drinks und chilliger Musik.
Hot
 
Es wird Zeit mal wieder in den Süden zu verreisen. Viermal waren wir hier... Wir sollten mal wieder eine Woche einschieben...
Hot
 
Im Nord-Osten der Insel gelangen ca. 3km östlich von Cala Ratjada. Hier ist es im Hochsommer auch noch recht leer. Man kann hier tolle Spaziergänge unternehmen
Hot
 
Im Nord-Osten der Insel gelangen ca. 3km östlich von Cala Ratjada. Hier ist es im Hochsommer auch noch recht leer.
Hot
 
Toller Küstenabschitt auf der östlichen Seite Mallorcas mit vielen tollen klenien Buchten
 
Sehr bekannter Durchbruch an der Westküste bei dem Herrenhaus Son Marroig zwischen Sóller und Valldemossa. Wunderschöner Küstenabschnitt
 
Aquädukt bei der Kreuzung zum Torrente Pareis bei Sa Calobra -
 
Castell de Capdepera bezeichnet die verbliebenen Gebäude eines ehemaligen Wehrdorfes aus dem 14. Jhd. Sie befinden sich auf dem 159 Meter hohen Puig de Capdepera im Nordosten der Insel.
 
Für mich der schönste Strand Europas, Wenn man auf Mallorca dann hier....
 
Bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. fanden Phönizier und Römer in dieser naturbelassenen Umgebung die idealen Gewässer, um wertvolles Meersalz zu gewinnen.
 
Die Burg hat drei Türme, während sich der hier vierte Turm, der Torre de l’Homenatge, außerhalb des runden Baues befindet und durch eine kleine Brücke mit der eigentlichen Festung verbunden ist.
 
Das 1370 gebaute und 1599 verglaste Rundfenster hat einen Durchmesser von 12,55 Metern und wird aufgrund der Fensterfläche von 97,5 m² häufig als „größte gotische Rosette der Welt“ bezeichnet.
 
Der Grenzbahnhof zwischen Spanien und Frankreich macht den Umstieg von Personen und das Umladen der Fracht erforderlich, wegen dem Übergang von französischer Normalspur zu spanischer Breitspur.
Portbou
 
Lago di Garda - der Gardasee ist der größte See Italiens. Ein schöner Ort, um zu entspannen und das Leben zu genießen!
Riva del Garda
 
Es ist wie Venedig im Miniformat und bei weitem nicht so voll. Wer also Lust auf etwas weniger Trubel hat, ist hier richtig.
 
Murano liegt nordöstlich der Altstadt von Venedig.. Sie ist bekannt für ihre Glaskunst, Deshalb hat man auch dieses schöne Glasskulptur aufgestellt.
 
Uns war es in der Stadt zu voll und zu feucht, Deshalb sind wir mit dem Wasserbus nach Murano gefahren.
 
Mit Beginn der Flut ist das Wasser auch in die bebauten Bereiche der Stadt gestiegen. Man kauft sich dann wasserdichte Gummiüberzieher und weiter geht es...
Hot
 
Wir haben den Markusturm erklommen und konnten ein paar schöne Fotos machen.
Hot
 
Früher die letzte Gelegenheit für Verurteilte noch mal einen Blick ins Leben zu werfen, heute Touristenattraktion...
 
Zum Einlaufen in Venedig habe ich mich früh aus den Federn gemacht und es mir dann auf Deck 5 gemütlich gemacht.
 
Der Nationalpark war auch Drehort der alten Karl May Filme.... So viel zum Wilden Westen ;-)
 
Der Park liegt im Velebit-Gebirgsmassiv. Sein Name bedeutet auf Deutsch "kleine Hölle". Insgesamt stehen ca. 150 km beschilderte Wanderwege zur Verfügung. Abseits besteht immer noch Landminengefahr!
 
Wildes Kroatien. Diesem Feuersalamander sind wir auf dem Rückweg begegnet.
 
Wie immer ist der Weg das Ziel. Hier war aber alles gut ausgebaut, auch wenn die gepflasterten Passagen, dank der Feuchtigkeit etwas rutschig waren.
 
Der Nationalpark ist auch bei Kletterern sehr beliebt, wir konnten einige beobachten und auch die Routen haben schönen Namen.
 
Heute haben wir in Zadar angelegt und es geht in den Nationalpark Paklencia zum Wandern.
 
Auf dem Rückweg von der Festung Lovrijenac habe ich es mir hier gemütlich gemacht und die Seele baumeln lassen. Kein Vergleich zur überfüllten Altstadt.
 
Die Altstadt und die Stadtmauer aufgenommen von der Festung Lovrijenac. Anscheinend ein Geheimtipp, denn hier war sehr wenig los.
 
Die Festung Lovrijenac befindet sich westlich von der Stadtmauer und der Altstadt. Sie ist mit einem kurzen Fußmarsch gut zu erreichen.
 
Nach dem Besuch der Stadtmauer und einer Runde durch die Altstadt ging es weiter Richtung Festung Lovrijenac.
 
Blick über die Altstadt von Dubrovnik aufgenommen von der Festung Minčeta aus.
 
Ein weiterer Punkt, der mich an Dubrovnik fasziniert hat, war die Tatsache wie klar das Wasser hier ist.
 
Dubrovnik war auch einer der Drehorte für "Game of Thrones". Dieses Bild erinnert mich sehr stark an die Folge "Die Glocken"... Wußte ich 2016 natürlich noch nicht ;-)
 
In die Stadtmauer sind mehrere Festungen integriert. Sie stammt aus dem Mittelalter, hat aber beispielsweise auch der Belagerung durch die Jugoslawische Volksarmee in den 1990-Jahren standgehalten.
 
Der frühe Besuch der Stadtmauer hat sich definitiv gelohnt. Auf der einen Seite das Meer, auf der anderen Seite, die Altstadt, die langsam aber sicher erwacht und in den Tag startet.
 
Was wirklich cool ist, ist dass es auf der Stadtmauer selbst kleine Cafés gibt, in denen man sich stärken kann und die dann solche Sitzplätze anbieten....
 
Erst wenige Meter gelaufen und schon 100 mal gedacht: WOW. Der Tag kann nur gut werden...
 
Die Stadtmauer ist erklommen, und das ist der erste Eindruck, den man bekommt. Verlaufen kann man sich dank Einbahnstraßenregelung auch nicht...
 
Auf geht es in Richtung Stadtmauer! Erst einmal durch das Stadttor und dann heißt es: Tickets besorgen.
 
Früh am Morgen haben wir in Dubrovnik angelegt. Heute soll es zur historischen Stadtmauer gehen und das am Liebsten früh, um den Massen etwas aus dem Weg zu gehen....
 
Hier geht es in die Nudelgasse. Hier sitzen Frauen, vor ihren Häusern und fertigen von Hand frische Pasta an... Wir waren leider etwas spät dran, so dass nichts mehr zu sehen war, außer fertigen Nudel
 
In Bari's Basilika San Nicola sollen die Gebeine des Heiligen Nikolaus ihre Ruhestätte gefunden haben.
 
Nachdem der erste Teil der Radtour uns ein Stück am Meer entlang führte und wir dann das selbe Stück bei Gegenwind zurückgeradelt sind, haben wir jetzt Zeit, um uns in der Innenstadt umzusehen.
 
1
Auch an diesem Strand haben wir einen Stopp eingelegt. Zum Schauen schön, aber zum Baden im Oktober dann doch etwas kalt.
 
Einer unserer Haltepunkte auf der Tour war dieser Olivenhain.
 
Schon am nächsten Tag erreichen wir Bari. Es geht wieder mit dem Rad los, hoffentlich ist es heute trocken....
Hot
 
Diesen wunderschönen Sonnenuntergang haben wir zum Abschied von Korfu geboten bekommen....
 
AIDAbella im Hafen von Korfu. Es gibt keinen schöneren Anblick, nach einem nassen, aber schönen Tag auf Korfu.
 
Beim Bummel durch die Gassen von Korfu Stadt haben wir dieses coole, terassenartige Straßencafé entdeckt. Leider war dieses, wohl dem Wetter geschuldet, geschlossen. Schade...
 
Die Alte Festung ist das Wahrzeichen von Korfu Stadt, man kann sie auch besichtigen.
 
Die Mäuse Insel von der Klosterinsel Vlacherna aus fotografiert. Der Wachturm schaut aus dem Wald heraus.
 
Die Klosterinsel Vlacherna ist problemlos zu Fuß zu erreichen und der Weg lohnt sich. Bei Sonnenschein bestimmt noch mehr ;-)
 
Die Landebahn des Flughafens von Korfu reicht fast bis an die Klosterinsel heran und man kommt den Flugzeugen zum Teil ganz schön nah...
 
Die Klosterinsel ist über einen befestigten Steg mit dem Festland verbunden. Im Hintergrund, ist die Mäuse Insel zu erahnen....
 
Die Mäuse Insel war einer der Rückzugsorte von Kaiserin Sissi... Für uns Radtouris gibt es allerdings nur einen Blick auf die Insel, sie ist nur per Boot zu erreichen.
 
In Korfu geht es für mich aufs Rad und die Umgebung wird erkundet. Das Wetter spielt allerdings nur teilweise mit.
 
Und so sieht es dann aus, wenn man es auf die Brücke schafft und dann noch einen Platz findet, um ein Foto zu schießen ;-)
 
In der Nähe der Rialtobrücke hat sich die Gelegenheit zu diesem Foto ergeben... In Venedig ist es voll. Sehr voll.
 
Der Anreisetag wurde gleich noch für einen ersten Besuch in der Stadt genutzt. Venedig lässt sich problemlos zu Fuß oder mit den öffentlichen Wasserbusen (Boote) erkunden.
 
Der erste Blick aus dem People Mover auf AIDAbella im Hafen von Venedig. Ich bin individuell angereist und musste daher selbst schauen, wie ich vom Flughafen zum Schiff komme, aber 0 problemo.
Hot
 
die ab 1528 von christlichen Eroberern über einer Moschee erbaute Kathedrale Málagas. Auf Grund der 254 Jahre Bauzeit bis 1782 besteht die Kirche aus einer Mischung verschiedener Stilrichtungen
Plaza del Obispo
Hot
 
Der im Jahr 1762 erbaute Bischofspalast befindet sich in der Nähe der Kathedrale an der Plaza del Obispo,
Plaza del Obispo
Hot
 
... ist eingebettet in einer historischen Gartenanlage mit Brunnen, Statuen und Blumenbeeten. Neben dem Viertel Baixa kann man das Castelo de São Jorge und die Mündung des Tejo sehen.
Bairro Alto
 
hier liegen wir mit AIDAsol zum ersten Mal am Terminal Dq Conde De Óbidos nahe der Ponte 25 de Abril ~ Passenger Terminal of Santa Apolonia ist uns nach wie vor viel lieber ????‍♀️
Lissabon
 
Palácio De São Bento ~ der Palast von St. Benedikt ist seit 1834 Sitz des portugiesischen Parlaments. Das Gebäude war ursprünglich ein Benediktinerkloster und wurde im Jahre 1598 errichtet.
Lissabon
 
unter anderem auch, weil man während einer Fahrt vor Langfingern nicht sicher ist ~ also VORSICHT!!! Wir sind lieber per Pedes unterwegs, was allerdings auch keine Garantie vor Dieben bedeutet ????
Hot
 
innerhalb des imposanten Mosteiro dos Jerónimos im Stadtviertel Belém und prächtigen Ornamenten verziert. Das Kloster selbst ist eines der bedeutendsten noch erhaltenen Bauwerke im manuelinischen Stil
Bélem
Hot
 
Der kleine Leuchtturm von Bélem am Ufer des Tejo in Lissabon wurde im Jahr 1865 errichtet. Er befindet sich zwischen dem Torre de Bélem und dem Denkmal der Entdeckungen Dahinter die Ponte 25 de Abril
Bélem
Hot
 
ist die zweite Straßenbrücke, die Cádiz mit Puerto Real auf der anderen Seite der Bucht und so direkt mit dem Festland verbindet rechts liegt die Oasis of the Seas in der Werft und wird aufgehübscht ????
Cádiz
Hot
 
Heute ist der Parque Genovés der botanische Garten der Stadt Cádiz mit über 100 Baumarten, vielen bunten Pflanzenbeeten, Schatten spendenden Palmengärten und diversen reizvollen Wasserspielen.
Puente elevado Parque del Genovés
Hot
 
Bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde an der Stelle des heutigen Parque Genovés in Cádiz direkt am Meer eine erste Parkanlage, der „Paseo del Perejil“ (Petersiliengang) angelegt.
Parque del Genovés
 
hier sollte man unbedingt einkehren ... Nicht nur die Einrichtung ist sehenswert, vom Dachgarten hat man einen fantastischen Blick über die Dächer und die Califa Tapas sind preisgekrönt.
Vejer de la Frontera
 
... die Farben Weiß und Ocker. Überall lassen sich maurische Details entdecken, die bis heute erhalten geblieben sind. Die verwinkelten Gassen lassen Vejer ein wenig wie ein Labyrinth wirken.
Vejer de la Frontera
 
Angeblich sind es mehr als 400 von ihm gepflegte Blumenkübel, mit denen der Innenhof geschmückt ist. außerdem kann man auf einen der noch erhaltenen Wachtürme mit atemberaubenden Blick zu gehen.
Vejer de la Frontera
Hot
 
An der Plaza de España befindet sich das Rathaus und früher wurden hier Stierkämpfe abgehalten. In der Mitte befindet sich ein Palmen gesäumter und mit bunten Kacheln aus Sevilla verzierter Brunnen.
Vejer de la Frontera
Hot
 
Das Zentrum des auf einem Hochplateau liegenden Ortes ist vollständig von einer Mauer umgeben ~ und ist eines der schönsten Weißen Dörfer in der Provinz Cádiz, 50 km südöstlich der Provinzhauptstadt.
Vejer de la Frontera
 
Hoch oben auf dem 337m hohen Hügel Cerro del Castillo liegen die Ruinen der Burg (Castillo de Medina-Sidonia), deren Anfänge auf ein römisches Castell zurückgehen.
Medina-Sidonia
 
Die Stadt wurde von Phöniziern gegründet, die aus Sidon stammten römischer Kolonie, westgotische Zeit, im 8. Jh maurische Herrschaft, bis sie 1440 Sitz eines christl Herzogtums wurde.
Medina-Sidonia
 
Hier ein Tor mit Blick auf die Kirche Santa María La Coronada in Medina Sidonia ~ teilweise über einer alten Moschee, im Stil der Gotik-Renaissance im 16. Jh. mit einem Turm aus dem 17. Jh.erbaut .
Medina-Sidonia
 
Die Mezquita-Catedral de Córdoba,, ist seit der Reconquista die römisch-katholische Kathedrale in Córdoba. Uns war der Zutritt wegen einer Veranstaltung leider verwehrt.
Mezquita-Catedral de Córdoba
 
Die Calleja de las Flores gehört wohl zu den beliebtesten Fotomotiven in Córdoba. Das historische Zentrum und damit auch die Calleja de la Flores, wurde 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Córdoba
 
Die Molino de la Albolafia ist die älteste Mühle am Flussufer der Stadt Córdoba, deren ursprüngliche Funktion darin bestand, Bewässerungswasser für die Obstgärten des Alcázar bereitzustellen.
Córdoba
 
Die Puente Romano, auch Puente Viejo genannt, ist eine nach der Schlacht von Munda von den Römern errichtete Brücke über den Guadalquivir. Sie hat 16 Bögen und war einst Bestandteil der Via Augusta.
Córdoba
 
Hohe Wellen die mit voller Wucht gegen die Felsen schlagen!
Portocollom
1568 Einträge - zeige 101 - 200
« 1 2 3 4 5 ... »
Jetzt anmelden & mitmachen